Das vornehmliche Ziel des Films ist, die Empfindsamkeit Richard Wagners, seinen Erneuerungsgeist und seinen Schöpfungsprozess sichtbar zu machen. Seine Musik und die Landschaften, die ihn inspirierten, sind die Leitfäden des Films.

Angelpunkt des Arguments wird Wagners eigener Gesichtspunkt und seine Weltanschauung sein. Deren getreue Wiedergabe spiegelt sich in seiner Musik und knüpft damit unmittelbar an den Bayreuther Kreis an.

Die Musik wird uns zu Wagner führen. Wir vertiefen uns in seinen Lebensprozess, der ihn zur Schöpfung seiner “Musikdramen” führte und so wird der Film tiefste musikalische und romantische Empfindungen hervorrufen.